Gravity Boots / Hanging Shoes

Mit Gravity Boots, auch als “Hanging Shoes” oder “Inversion Boots” bezeichnet, hängt man sich kopfüber an einer Klimmzugstange oder ähnlichen Vorrichtung ein. Die Wirbelsäule und die Bandscheiben können durch diese Position nahezu gänzlich entlastet und sanft gestreckt werden. Außerdem wird die Blutzirkulation angeregt.

Training mit Gravity Boots

Neben der therapeutischen Anwendung erfreuen sich Gravity Boots in der Fitness-Szene zunehmender Beliebtheit. Mit dem Trainingsgerät lässt sich ein ambitioniertes Bauch- und Core-Training durchführen. Die bekannten Übungen aus der Horizontalen, wie z.B. Crunches, erleben viele Sportler in der Vertikalen mit den Gravity Boots noch intensiver und effektiver.

Benutzung und Hilfe

Vergewissern Sie sich vor jeder Benutzung, ob der Sicherungsverschluss der Gravity Boots korrekt geschlossen ist. Umgreifen Sie mit beiden Händen eng die Stange, an der Sie sich einhängen möchten. Ziehen Sie erst die Beine so hoch wie möglich und krümmen Sie den Rumpf nun ebenfalls zur Stange hin, bis Sie die Haken an den Manschetten über die Stange selbst bekommen und sich einhängen können. Im Anschluss lassen Sie kontrolliert und langsam den Oberkörper nach unten ab. Zum Aushängen werden die Hände wieder an die Stange geführt und mit festem Griff umschlossen.

Erste Erfahrungen mit den Gravity Boots sollten grundsätzlich unter Aufsicht stattfinden. Sowohl zum Einhängen als auch Aushängen wird i.d.R. Hilfe benötigt. Zur Sicherung sollte an der Klimmzugstange in jedem Fall immer ein ausreichend langes Seil befestigt werden. Gerade nach intensivem Training fehlt unter Umständen die letzte Kraft, um mit den Händen die Stange zu erreichen.

Mit Gravity Boots , auch als “ Hanging Shoes ” oder “ Inversion Boots ” bezeichnet, hängt man sich kopfüber an einer Klimmzugstange oder ähnlichen Vorrichtung ein. Die Wirbelsäule und die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gravity Boots / Hanging Shoes

Mit Gravity Boots, auch als “Hanging Shoes” oder “Inversion Boots” bezeichnet, hängt man sich kopfüber an einer Klimmzugstange oder ähnlichen Vorrichtung ein. Die Wirbelsäule und die Bandscheiben können durch diese Position nahezu gänzlich entlastet und sanft gestreckt werden. Außerdem wird die Blutzirkulation angeregt.

Training mit Gravity Boots

Neben der therapeutischen Anwendung erfreuen sich Gravity Boots in der Fitness-Szene zunehmender Beliebtheit. Mit dem Trainingsgerät lässt sich ein ambitioniertes Bauch- und Core-Training durchführen. Die bekannten Übungen aus der Horizontalen, wie z.B. Crunches, erleben viele Sportler in der Vertikalen mit den Gravity Boots noch intensiver und effektiver.

Benutzung und Hilfe

Vergewissern Sie sich vor jeder Benutzung, ob der Sicherungsverschluss der Gravity Boots korrekt geschlossen ist. Umgreifen Sie mit beiden Händen eng die Stange, an der Sie sich einhängen möchten. Ziehen Sie erst die Beine so hoch wie möglich und krümmen Sie den Rumpf nun ebenfalls zur Stange hin, bis Sie die Haken an den Manschetten über die Stange selbst bekommen und sich einhängen können. Im Anschluss lassen Sie kontrolliert und langsam den Oberkörper nach unten ab. Zum Aushängen werden die Hände wieder an die Stange geführt und mit festem Griff umschlossen.

Erste Erfahrungen mit den Gravity Boots sollten grundsätzlich unter Aufsicht stattfinden. Sowohl zum Einhängen als auch Aushängen wird i.d.R. Hilfe benötigt. Zur Sicherung sollte an der Klimmzugstange in jedem Fall immer ein ausreichend langes Seil befestigt werden. Gerade nach intensivem Training fehlt unter Umständen die letzte Kraft, um mit den Händen die Stange zu erreichen.

Topseller
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Kernpower Gravity Boots
Kernpower Gravity Boots
Die Gravity Boots sind stabile Stahlmanschetten mit Schaumstoffeinlagen zum Einhängen am Türeck oder Klimmzugbügel einer Sprossenwand. Durch dieses Überkopf-Hängen bietet sich Ihnen ein intensives und effektives Muskeltraining für Bauch...

Lagernd, Lieferfrist 1-2 Werktage

69,90 € *
Angeschaut