Standsome Schreibtischaufsatz gewinnt „Hessischen Gründerpreis“

Mit seiner „innovativen Geschäftsidee“ gewinnt der 27-jährige Jungunternehmer Leonard Beck in der gleichnamig betitelten Kategorie des „Hessischen Gründerpreis“. Im Rahmen einer Fachtagung im Wiesbadener Rhein-Main-Congresscenter zeigte sich die Jury sowohl von den Schreibtischaufsätzen aus Holz, als auch dem Konzept der Marke „Standsome“ sichtlich beeindruckt.

Die Idee zu den einfach aufzubauenden Stehtischaufsätzen kam dem Geschäftsführer nach eigenen Angaben während dem Studium. So reifte der Gedanke über mehrere Monate zu einem Aufsatz für Schreibtische ohne Höhenverstellung, welcher ohne komplizierte Mechanik auskommt und bei Bedarf eine komfortable Arbeit im Stehen erlaubt. Bei der Umsetzung beteiligten sich nach Angaben Becks eine befreundete Flugzeugingenieurin sowie ein Professor der Deutschen Hochschule für Gesundheit, welcher in Fragen zu Arbeitsplatzergonomie beratend zur Seite stand.

Der Standsome wird dank einem simplen Stecksystem aus drei bzw. vier Holzmodulen aufgebaut. Die Arbeitsfläche ist dank eines Steckrasters auf die eigene Körpergröße anpassbar. Mit dem ergonomischen Konzept aus den nachhaltigen Naturrohstoffen Birken- bzw. Pappelsperrholz spricht der Schreibtischaufsatz vor allem ein junges, umweltbewusstes Publikum an, findet aber nicht nur in der Start-Up-Szene Beachtung und Lob.

Siehe auch:
Website des Hessischen Gründerpreis
Image-Video "Standsome" des Hessischen Gründerpreises via Vimeo

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.